Der Kreisfeuerwehrverband

Der Feuerwehrverband Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. ist der verbandliche Zusammenschluss und die Interessenvertretung aller Feuerwehren im Rheinisch-Bergischen Kreis und unterstützt diese bei ihrer Aufgabenwahrnehmung.
 
Mitglieder sind die öffentlichen Feuerwehren der Stadt Bergisch Gladbach, der Stadt Burscheid, der Stadt Leichlingen, der Stadt Wermelskirchen, der Gemeinde Kürten, der Gemeinde Odenthal, der Stadt Overath und der Stadt Rösrath.
Sowie die Werkfeuerwehren der Firmen Zanders GmbH in Bergisch Gladbach und Federal-Mogul AG in Burscheid.
 

Die vorrangigsten Aufgaben gemäß der Satzung des Verbandes sind:
- Wahrnehmung der Interessen seiner Mitglieder in allen Feuerwehrangelegenheiten
- Zusammenarbeit mit anderen Feuerwehrverbänden
- Förderung der kreisweiten Zusammenarbeit, der Kameradschaft untereinander
 und Sozialbetreuung
- Förderung und Durchführung der Aus- und Weiterbildung auf Kreisebene
 (Diese gesetzliche Pflichtaufgabe der Kreise, nimmt der Verband ehrenamtlich
 für die Verwaltung des Rheinisch-Bergischen Kreises wahr!)
- Förderung und Betreuung der Jugendfeuerwehren seiner Mitglieder
- Unabhängige Öffentlichkeitsarbeit
 

Die Organe des Verbandes sind:
- die Delegiertenversammlung
- der Verbandsausschuss
- der Vorstand
 

Der Vorstand setzt sich zusammen aus:
- dem Kreisbrandmeister als Vorsitzender
- dem stv. Kreisbrandmeister als stv. Vorsitzender
- dem Schatzmeister
- einem Vertreter der öffentlichen Feuerwehren als Beisitzer
- einem Vertreter der Werkfeuerwehren als Beisitzer
- dem Kreisjugendfeuerwehrwart als Beisitzer
 

Die Leiter der Feuerwehren und deren Stellvertreter haben sich in der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Feuerwehren im Rheinisch-Bergischen Kreis (AgLF-RBK) zusammengeschlossen. Hiermit steht den Bürgern, den Verwaltungen, den Firmen die Werkfeuerwehren betreiben und den Feuerwehren selbst, ein unabhängiges Fachgremium für Feuerschutz, Katastrophenschutz und Rettungsdienst im Rheinisch-Bergischen Kreis zur Verfügung in welchem die Verantwortungsträger aller Feuerwehren im Kreis kontinuierlich zusammenarbeiten. Der Kreisbrandmeister führt den Vorsitz dieser Arbeitsgemeinschaft.
 
Der Feuerwehrverband Rheinisch-Bergischer Kreis ist Mitglied im Verband der Feuerwehren Nordrhein-Westfalen (VdF-NRW).




Verband der Feuerwehren in NRW e.V
http://www.vdf-nrw.de

Der Verband der Feuerwehren in NRW e.V soll die Interessen der Feuerwehren im Land Nordrhein-Westfalen vertreten und sie bei ihrer Aufgabenwahrnehmung unterstützen.



Der Deutsche Feuerwehrverband e.V.
http://www.dfv.org

Über 1,3 Millionen Mitglieder zählen heute die Feuerwehren in Deutschland und bilden somit bundesweit die größte Gefahrenabwehrorganisation. In über 3 Millionen Einsätzen pro Jahr setzen sich die Frauen und Männer in den Freiwilligen Feuerwehren, Berufsfeuerwehren, Werk- und Betriebsfeuerwehren für die Sicherheit der Bürger ein – Tag und Nacht.

Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) ist der Fachverband der deutschen Feuerwehren.
Er hat die Rechtsform eines eingetragenen Vereins und ist als gemeinnützig anerkannt.


Mitglieder im Deutschen Feuerwehrverband sind die:

- Landesfeuerwehrverbände oder Landesgruppen als Gesamtvertretung der Feuerwehren
 eines Bundeslandes
- Die in der Bundesgruppe Berufsfeuerwehr zusammengeschlossenen Berufsfeuerwehren
- Der Verband der Bundeswehrfeuerwehren
- Der Bundesverband der Berufsfeuerwehren der Stationierungsstreitkräfte
- Bundesgruppe der Werkfeuerwehren


Die hierarchische Gliederung setzt sich nach unten fort; Mitglieder in den Landesfeuerwehrverbänden sind die Kreis-
und Stadtfeuerwehrverbände. Ihnen gehören automatisch alle Angehörigen der örtlichen öffentlichen Feuerwehren an.

Zu den Aufgaben des Deutschen Feuerwehrverbandes gehören:

-Die Interessenvertretung der Feuerwehren auf Bundes-, EU- und internationaler Ebene
-Die Förderung des Brand-, Umwelt- und Katastrophenschutzes, der technischen Hilfeleistung sowie des Rettungsdienstes
-Ausbau der internationalen Zusammenarbeit
-Betreuung und Förderung der Jugendfeuerwehren
-Öffentlichkeitsarbeit
-Förderung der Zusammenarbeit mit Hilfsorganisationen,
-Ehrung und Auszeichnung verdienter Personen
-Aus- und Fortbildung.

Zur Umsetzung der genannten Aufgaben bedient sich der DFV seiner Organe Delegiertenversammlung, Präsidium, Verbandsausschuss und Vorstand.